Beim Videodreh mit Heartfield

Nach wie vor ist es sicherlich nicht nur hier in Nordrhein-Westfalen ziemlich schwierig, was Konzerte betrifft. Einige kleinere Shows finden statt, die sind aber auch recht zügig ausverkauft. Natürlich vermisse ich es, mit meiner Kamera zu Konzerten zu gehen. Aber ich bin mir zugegebenermaßen auf der anderen Seite nicht so ganz sicher, ob ich mich unter den aktuellen Gegebenheiten wirklich schon wieder ins, wenn auch reduzierte, Getümmel stürzen möchte. Einige Shows sind aber bis Jahresende bereits fest eingeplant, und wenn jetzt nichts Unvorhergesehenes passiert, werde ich sehr gern daran teilnehmen.

Umso mehr habe ich mich aber gefreut, dass die Jungs von Heartfield mich eingeladen haben, ihren Videodreh für die neue Single fotografisch festzuhalten. So bin ich also am vergangenen Sonntag nach Hilden gefahren, wo an der Location schon mächtig Betrieb war. Aber zunächst hieß es trotzdem erst einmal „warten“. Das war dann auch in den nächsten Stunden des Öfteren mal angesagt, aber das tolle Team, das dort vertreten war, hat doch immer für einen kurzweiligen Zeitvertreib gesorgt. Alle waren guter Laune, hochmotiviert und voll bei der Sache, und irgendwer hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen gehabt, so dass wir öfters mal unterbrechen mussten, weil wir aus dem Lachen nicht rauskamen. Und auch das Wetter hat erfreulicherweise mitgespielt, so dass auch die Außenaufnahmen problemlos über die Bühne gingen. Ich freue mich, auch bei der Fortsetzung des Drehs wieder dabei sein zu dürfen, und bin mächtig auf das Endergebnis gespannt. Mich wird man in dem Video vielleicht auch mal kurz sehen können, wer weiß? 😉

Und hier einige Impressionen aus Hilden. Danke noch einmal für die Einladung an die Jungs von Heartfield! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.